• Verarbeiten von [Standard]-Postgütern

    Die Art und Weise, in der die Postgüter bearbeitet werden, hängt in erster Linie von der von Ihnen ausgewählten Wiegemethode ab. Er wird durch das Symbol im Bereich Wiegeart des Bildschirms angezeigt.

    Falls Sie die aktuelle Kostenstelle vor der Anwendung des Portos (bei kostenstellenaktivierten Konfigurationen) ändern müssen, finden Sie weitere Informationen unter Vorgehensweise beim Ändern von Kostenstellen.
    1. Im Modus Standardwiegen ():

      1. Über den Startbildschirm [Standard], um die Postgebühr direkt auf Postgüter zu drucken:
      2. Legen Sie das Postgut auf die Wiegeplattform.

        1. Das Gewicht des Postguts wird im Bereich Gewicht des Bildschirms angezeigt und der Postgebührbetrag wird aktualisiert.

      3. drücken. Die Systemmotoren werden gestartet.

      4. Nehmen Sie das Kuvert von der Wiegeplattform, und legen Sie es in den Postgutpfad gegen die hintere Führungswand ein, wobei die zu bedruckende Seite nach oben zeigt.

        1. Wenn das Postgut dicker als die maximal zulässige Dicke für den Postgutpfad ist, drücken Sie auf , um einen Frankierstreifen zu drucken. Der Frankierstreifen wird gedruckt. Informationen dazu, wie Sie die maximale Dicke herausfinden, finden Sie unter Postgutspezifikationen.
      5. Das Frankiersystem druckt die Postgebühr und das Postgut (bzw. die Frankierstreifen) werden in die Ablage gesendet.

        1. Wenn Sie die Verschließeinheit verwenden, nehmen Sie den Postgutstapel aus der Ablage und legen diesen beiseite, damit die Kuverts trocknen können.
    2. Falls Sie mehrere identische Frankierstreifen drucken möchten:

      1. Drücken Sie auf , und geben Sie die Anzahl der Frankierstreifen ein.

        1. Stellen Sie sicher, dass ausreichend Frankierstreifen im Frankierstreifenspender verfügbar sind (siehe Auffüllen des Frankierstreifenspenders).

      2. Drücken Sie auf , um die Frankierstreifen zu drucken.

    3. Im optionalen Modus Differenzwiegen ():

      1. Über den Startbildschirm [Standard]:
      2. Legen Sie den zu verarbeitenden Postgutstapel auf die Wiegeplattform, und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm oder die nachfolgenden Schritte.

      3. Nehmen Sie das erste Postgut oben vom Stapel. Das Frankiersystem zeigt das Gewicht und das Porto auf der Startseite an und startet die Motoren automatisch.

      4. Legen Sie das Postgut in die Basis gegen die hintere Führungswand ein, wobei die zu bedruckende Seite nach oben zeigt, um die Frankierung zu drucken.

        1. Wenn das Postgut dicker als die maximal zulässige Dicke für den Postgutpfad ist, drücken Sie auf , um einen Frankierstreifen zu drucken. Der Frankierstreifen wird gedruckt. Informationen dazu, wie Sie die maximale Dicke herausfinden, finden Sie unter Postgutspezifikationen.
      5. Das Frankiersystem wendet das Porto an und das Postgut (oder der Frankierstreifen) wird in die Ablage gesendet.

        1. Wenn die Verschließeinheit aktiviert ist, nehmen Sie den Postgutstapel aus der Ablage und legen diesen beiseite, damit die Kuverts trocknen können.
      6. Wiederholen Sie den vorherigen Schritt für jedes Postgut.

        1. Drücken Sie auf , um den Prozess zu einem beliebigen Zeitpunkt zu beenden.

          Wenn Sie das letzte Postgut von der Wiegeplattform entfernen, werden Sie vom Frankiersystem gefragt, ob dieses gedruckt werden soll. Sie können mit Ja oder Nein antworten.
    4. Im optionalen Modus Differenzwiegen mit autom. Streifen ():

      1. Über den Startbildschirm [Standard]:
      2. Legen Sie den zu verarbeitenden Postgutstapel auf die Wiegeplattform, und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm oder die nachfolgenden Schritte.

      3. Nehmen Sie das erste Postgut oben vom Stapel. Das Frankiersystem zeigt das Gewicht und die Postgebühr auf dem Startbildschirm an, startet die Motoren und druckt die Frankierstreifen automatisch.

        1. Wenn Sie versehentlich mehrere Objekte von der Wiegeplattform entfernen, ersetzen Sie die entfernten Objekte auf der Wiegeplattform vor der Gewichtsstabilisierung, um den Frankierstreifendruck zu verhindern (ca. 1,5 Sekunden).
      4. Wiederholen Sie den vorherigen Schritt für jedes Postgut.

        1. Drücken Sie auf , um den Prozess zu einem beliebigen Zeitpunkt zu beenden.

          Wenn Sie das letzte Postgut von der Wiegeplattform entfernen, werden Sie vom Frankiersystem gefragt, ob dieses gedruckt werden soll. Sie können mit Ja oder Nein antworten. Wenn die Verschließeinheit aktiviert ist, nehmen Sie den Postgutstapel aus der Ablage und legen diesen beiseite, damit die Kuverts trocknen können.
    5. Im optionalen Modus Dynamisches Wiegen ():

      1. Über den Startbildschirm [Standard]:
      2. Legen Sie den zu verarbeitenden Postgutstapel auf den Anlagetisch.

        1. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der Zuführung.

      3. Drücken Sie auf , um mit der Verarbeitung des Postgütersatzes zu beginnen.

        1. Die Basis druckt die Frankierungen und wirft automatisch die frankierten Sendungen in die Auffangschale.

    6. Im optionalen Modus Dynamisches Wiegen/Stapelbetrieb ():

      1. Legen Sie den zu verarbeitenden Postgutstapel auf den Anlagetisch.

        1. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der Zuführung.

      2. Drücken Sie auf , um mit der Verarbeitung des Postgütersatzes zu beginnen.

        1. Das erste Kuvert wird vom System gewogen. Sie werden aufgefordert, den Portowert zu bestätigen, bevor dieser auf alle Postsendungen angewendet wird.

      3. Drücken Sie zum Bestätigen auf [OK].

        1. Die Basis druckt die Frankierungen und wirft automatisch die frankierten Sendungen in die Auffangschale.

          Wenn die Verschließeinheit aktiviert ist, nehmen Sie den Postgutstapel aus der Ablage und legen diesen beiseite, damit die Kuverts trocknen können.
    7. In anderen Modi (Manuelle Gewichtseingabe , kein Gewicht...):

      1. Über den Startbildschirm [Standard]:
      2. drücken. Die Systemmotoren werden aktiviert.

      3. Legen Sie das Kuvert in den Postgutpfad gegen die hintere Führungswand ein, wobei die zu bedruckende Seite nach oben zeigt.

        1. Wenn das Postgut dicker als die maximal zulässige Dicke für den Postgutpfad ist, drücken Sie auf , um einen Frankierstreifen zu drucken. Der Frankierstreifen wird gedruckt. Informationen dazu, wie Sie die maximale Dicke herausfinden, finden Sie unter Postgutspezifikationen.
      4. Das Frankiersystem wendet das Porto an und das Postgut (oder der Frankierstreifen) wird in die Ablage gesendet.

        1. Wenn die Verschließeinheit aktiviert ist, nehmen Sie den Postgutstapel aus der Auffangschale und legen diesen beiseite, damit die Kuverts trocknen können.
    8. So drucken Sie mehrere Frankierstreifen mit gleichem Produkt und Wert:

      1. Drücken Sie auf , und geben Sie die Anzahl der Frankierstreifen ein.

        1. Stellen Sie sicher, dass Frankierstreifen im Frankierstreifenspender verfügbar sind (siehe Auffüllen des Frankierstreifenspenders).

      2. Drücken Sie auf , um die Frankierstreifen zu drucken.

Date created:
03/12/2014 22:21:56
Last updated:
10/17/2014 23:38:00
Product(range):
IN-750
Print